Ausstellungen

29. Februar – 4. April 2020
Freitags & Samstags von 17 bis 20 Uhr

Contemporary East Africa #3
Modern Art from Ethiopia & Rwanda

Künstler der Ausstellung:

Tamerat Siltan (Addis Abeba, Äthiopien)
Innocent Nkurunziza (Kigali, Ruanda)
Nahosenay Negussie (Addis Abeba, Äthiopien)

Im Herbst 2017 fand in der Kölner Kunstgalerie „Art of Buna“ die erste Gruppenausstellung unter dem Titel „Contemporary East Africa“ statt. Im darauf folgendem Jahr 2018 wurde mit „Contemporary East Africa #2“ eine zweite Ausstellung initiiert – eine lose Reihe war geboren. Die Reihe präsentiert zeitgenössische Kunst aus Ostafrika, am Puls der Zeit, wie sie in den boomenden Galerien von Addis Abeba, Kampala oder Kigali zu sehen ist. Kunst aus Afrika ist in Deutschen Galerien und Museen immer noch stark un­ter­re­prä­sen­tiert. Während in Afrikanische Metropolen die Kunst- und Kulturszene pulsiert und blüht, orientiert sich die europäische Vorstellung über afrikanischer Kunst all zu oft noch an Klischees vergangener Zeiten. Wir möchten mit der Reihe einem kunstinteressiertem Publikum einen Einblick in aktuelle Entwicklungen der Kreativszenen Ostafrikanischer Großstädte bieten. Ergänzt wird die Ausstellung um ein breites Rahmenprogramm mit Film-Screenings und Live-Musik.

Contemporary East Africa #3 wird gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln.

https://www.facebook.com/events/403233233892407/

.

22. Mai – 20. Juni 2020

Ethiopia skates
Fotoausstellung, Daniel Reiter

Wenn man an die idealen Orte zum skateboarden denkt, fallen einem moderne Skateparks, Halfpipes oder Plätze vor großen Einkaufszentren ein. Die Straßen von Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba stehen wahrscheinlich nicht ganz oben auf der Liste. Doch genau dort formte sich in den letzten Jahren eine junge, motivierte und aktive Skatergemeinschaft.

2012 gründeten Addisu Hailemichael und Abenezer Temesgen das Projekt „Ethiopia Skate“. Sie haben es sich zum Ziel gesetzt, die Skatekultur mit Kindern und Jugendlichen zu teilen und in Äthiopien bekannt zu machen. Am Anfang hatten sie gerade einmal sieben Skateboards – manche davon selbst gebaut aus Holzbrettern und Möbelrollen – dazu 25 Kinder und Jugendliche, die lernen wollten, zu skaten. Innerhalb von wenigen Jahren hat die Bewegung sich immens vergrößert.

Der Berliner Fotograf Daniel Reiter begleitet die Skater am Horn von Afrika nun bereits seit gut fünf Jahren. Mit seinenFotografien portraitiert und dokumentiert er das Entstehen einer Subkultur in Äthiopien, die sich zunehmend aus der Hauptstadt Addis Abeba auch in andere Teile des Landes verbreitet.

Nachdem die Ausstellung bereits in Berlin, Wien, in der der Kunststation Kleinsassen (Fulda), sowie in Eisenach und bereits mehrfach in London zu sehen war, zeigen wir „Ethiopia Skates“ erstmalig in NRW. Die Ausstellung, die sich ständig verändert und erweitert, gewann 2017 eine Bronze-Auszeichnung in der Kategorie „Reportage“ beim GoSee Award.

„Ethiopia skates“ ist Teil des Photoszene-Festivals Köln 2020

Öffnungszeiten im Rahmen der Photoszene Köln 2020:

Samstag 23. Mai 17 – 20 Uhr
Sonntag 24. Mai. 17 – 20 Uhr
Mittwoch 27. Mai 15 – 20 Uhr (Focus on Innenstadt)
Freitag 29. Mai 17 – 20 Uhr
Samstag 30. Mai 17 – 20 Uhr
Sonntag 31. Mai. 17 – 20 Uhr

danach bis 20. Juni 2020 geöffnet immer Freitags und Samstags von 17 bis 20 Uhr.

Musik, Film

RAHMENPROGRAMM CONTEMPORARY EAST AFRICA #3

.

Samstag 7. März 2020 | 18 Uhr
3. Ostafrikanischer Kurzfilmtag

Gast: Mantegaftot Sileshi (Bonn / Addis Abeba)
Mit Kurzfilmen aus Äthiopien und Ruanda.

https://www.facebook.com/events/1386922691475475/

.

Samstag 14. März 2020 | 18 Uhr
Kino: Finding Hillywood

Leah Warshawski, Chris Towey / Ruanda, USA / 2013 / 57 min. Englisch und Kinyarwanda mit englischen Untertiteln.

https://www.facebook.com/events/797859680658588/

.

Samstag 28. März 2020 | 18 Uhr
EthioJazz Live: Jazzmaris (mit Multivision)

Livekonzert der Ethio-Jazz Band „Jazzmaris“. In einer Multivision zeigen wir während dem Live-Konzert Fotografien aus Äthiopien.

https://www.facebook.com/events/2529690497267967/

.

RAHMENPROGRAMM ETHIOPIA SKATES

.

Samstag  6. Juni  |  18 Uhr
Kino: Africa Riding

Africa Riding porträtiert die Community der „Riders“, unkonventionelle junge Afrikaner, die sich für eine neue kulturelle und soziale Ordnung einsetzen.

.

Samstag 13. Juni | 18 Uhr
Kino: Ethiopia Skate‘s „Eshi Beka Skate“

Wir zeigen in einer Deutschlandpremiere den Ethiopia Skate Dokumentarfilm „Eshi Beka Skate“ aus dem Jahr 2019.

.

Samstag 20. Juni | 18 Uhr
Kick-off-Event: Ein Skatepark für Accra!

In einem Kick-off-Event präsentiert Nando Nkrumah Sneakers, die aus ghanaischem Kente-Stoff gefertigt werden. Gewinne aus dem Verkauf der Sneakers sollen in den neugegründeten „Africa Skate e.V.“ fliessen, der langfristig den ersten Skatepark Ghanas in Accra errichten möchte. Daher gibt uns Nando in einem Foto- und Videovortrag auch einen Einblick in die Skaterszene von Accra.

Lesung, Vortrag

Stück für Stück achtsamer leben
offener Achtsamkeitsabend mit Jörg Massmann
Jeden Mittwoch von 18:30 bis 20:00

Du hast das Gefühl, dein Leben rennt an dir vorbei und du hast die Verbindung zu dir selbst verloren? Dein Kopf arbeitet pausenlos? Du möchtest dich von Ablenkungen befreien, deine Wahrnehmungen schärfen und dein Leben etwas mehr genießen? Dann lade ich dich zu einem offenen Achtsamkeitsabend ein, um in einer ungezwungenen Runde Wege zu einem bewußteren und entschleunigten Alltag zu finden. Dabei lernst du die Grundlagen der Meditation und hilfreiche Körperübungen kennen. Monatlich wechselnde Themen führen dich Stück für Stück an ein achtsameres Leben heran.

Anmeldung ist wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.
http://www.hallo-achtsamkeit.de/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen