Ausstellungen

Benefiz-Kunstausstellung für den MEDtiopia e.V.

Samstag, 2. März 2024, 15 – 21 Uhr
Sonntag, 3. März 2024, 14 – 18 Uhr

.

Der MEDtiopia e.V. leistet in erster Linie medizinische Hilfe in Mersa, nördlich von Dese, in Äthiopien. Am 2. und 3. März 2024 findet in unserer Galerie eine Benefiz-Kunstausstellung zu Gunsten des Köln-Ehrenfelder Vereins statt. Kuratiert wird die Gruppenausstellung, mit Arbeiten von vorwiegend Kölner Künstler:innen, von RandomEXP.

Contemporary East Africa#4 – modern Art from Ethiopia & Tanzania

.

Samstag, 4. Mai 2024, 17 – 20 Uhr – Vernissage

Mittwoch 8. Mai 2024, (Uhrzeit t.b.a.)
Sonderführung und Künstlergespräch für Menschen mit Behinderung

Freitag, 10. Mai 2024, 17 – 20 Uhr
Samstag, 11. Mai 2024, 17 – 20 Uhr

Freitag, 17. Mai 2024, 17 – 20 Uhr
Samstag, 18. Mai 2024, 17 – 20 Uhr – Kurzfilmtag Tansania

Freitag, 24. Mai 2024, 17 – 20 Uhr
Samstag, 25. Mai 2024, 17 – 20 Uhr – Konzert Jazzmaris

Freitag, 31. Mai 2024, 17 – 20 Uhr
Samstag, 1. Juni 2024, 17 – 20 Uhr

.

Im Herbst 2017 fand in der Kölner Kunstgalerie „Art of Buna e.V.“ die erste Gruppenausstellung unter dem Titel „Contemporary East Africa“ statt. Im darauf folgenden Jahr 2018 wurde mit „Contemporary East Africa #2“ eine zweite Ausstellung initiiert – eine lose Reihe war geboren. Die Reihe präsentiert zeitgenössische Kunst aus Ostafrika, am Puls der Zeit, wie sie in den boomenden Galerien von Addis Abeba, Kampala, oder Dar es Salaam zu sehen ist. In der Reihe zeigten wir bereits Arbeiten von Künstler:innen aus Äthiopien, dem Sudan, Ruanda, Burundi, Uganda und Kenia.

Kunst aus Afrika ist in deutschen Galerien und Museen immer noch unterrepräsentiert. Während in afrikanischen Metropolen die Kunst- und Kulturszene pulsiert und blüht, orientiert sich die europäische Vorstellung afrikanischer Kunst allzu oft noch an Klischees vergangener Zeiten. Wir möchten mit der Reihe einem kunstinteressierten Publikum einen Einblick in aktuelle Entwicklungen der Kreativszenen ostafrikanischer Großstädte bieten. Ergänzt wird die Ausstellung um ein breites Rahmenprogramm mit Film-Screenings, einer Multivision und Live-Musik.

Contemporary East Africa#4 wird gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln.

>>> Ausstellungsflyer runter laden.

Konzert

EthioJazz Live: Jazzmaris + Multivision von Sehin Tewabe und Abinet Teshome

.

Samstag, 25. Mai 2024, 18 Uhr

Eintritt frei – Spende Willkommen

Jazzmaris kombiniert sich aus Jazz und „Azmaris“, dem Namen der traditionellen Musiker aus Äthiopien. Traditionelle, äthiopische Melodien, Skalen und Rhythmen stellen den Ausgangspunkt der Musik der Jazzmaris dar. Neben den einfühlsamen bis explosiven Interpretationen von Ethio-Jazz Standards – Lieder der Sänger Mahmoud Ahmed, Telahun Gessesse oder Girma Beyene – spiegeln bei den Jazzmaris eigene Kompositionen die langjährigen Aufenthalte und Erfahrungen mit dem äthiopischen Sound wieder. Saxophonist Olaf Boelsen bringt viel Erfahrung aus der Ethio-Jazz-Szene in Addis Abeba mit und hat maßgeblich an der dortigen Stilentwicklung teilgenommen.

In einer Multivision zeigen wir während dem Live-Konzert Fotografien aus Äthiopien von Sehin Tewabe und Abinet Teshome (Addis Abeba).

Film, Lesung, Vortrag

MONTAGSKINO: RUNNING AGAINST THE WIND

Deutschland, Äthiopien 2023 / Drama / 116 Minuten / Regie: Jan Philipp Weyl / ab 12 Jahren freigegeben

Montag, 18. März 2024, 19 Uhr (Türe offen ab 18 Uhr)

Eine Liebeserklärung an Äthiopien

„Running against the Wind“ ist eine mitreißende Liebeserklärung an Äthiopien. In seinem Kinodebüt erzählt Regisseur Jan Philipp Weyl die inspirierende Geschichte zweier Freunde, die für die Verwirklichung ihrer Träume kämpfen – mit unbedingtem Überlebenswillen und aller Wahrscheinlichkeit zum Trotz! Gedreht an Originalschauplätzen sowie mit einem Gastauftritt von Langstrecken-Legende Haile Gebrselassie. „Running against the Wind“ wurde ausgezeichnet mit dem Debütpreis vom Friedenspreis des Deutschen Films – Die Brücke – und ging als äthiopischer Beitrag 2020 ins Oscarrennen um die Kategorie „Bester Internationaler Film“.

Zwei zwölfjährige Jungen wachsen zusammen in einem abgelegenen Dorf in Äthiopien auf – bis ein einziges Foto große Träume in beiden weckt und ihr Leben für immer verändert: Solomon verlässt heimlich das Dorf und begibt sich in den Großstadtdschungel von Addis Abeba, um Fotograf zu werden. Abdi hingegen bleibt und trainiert. Er will ein berühmter Langstreckenläufer wie einst Haile Gebrselassie werden. Beide, die wie Brüder aufwuchsen, reifen getrennt voneinander zu Männern. Als Abdi Jahre später für die äthiopische Laufnationalmannschaft nominiert wird und nach Addis Abeba zieht, glaubt er eigentlich kaum daran, dass Solomon noch lebt. Doch eine innere Stimme befiehlt ihm, seinen alten Freund zu suchen …

Eintritt frei – Spende erwünscht.

1. Kurzfilmtag Tansania
Das Ajabu Ajabu Film-Kollektiv aus Dar es Salaam

Samstag, 18. Mai 2024, 18 Uhr

Hauptfilm unseres ersten Kurzfilmtages Tansania wird der Film „Apostles of Cinema“ von Cece Mlay, Darragh Amelia, Gertrude Malizana und Jesse Gerard Mpango sein. „Apostles of Cinema“ ist ein herzerwärmender Dokumentarfilm, der die einzigartige Kinokultur Tansanias und die Kunst der Filmpiraterie vorstellt. Der Film folgt drei lokalen Kinobetreiber:innen und fängt die Art und Weise ein, wie die Einheimischen das Kino auf ihre ganz eigene Weise zelebrieren. Gertrude Malizani ist auch Teil des Film-Kollektives „Ajabu Ajabu“ von dem wir weitere Kurzfilme vorstellen werden. Zudem gehört sie zu den Gründungsmitgliedern des Sauti Zetu Film Festivals – das erste Filmfestvial auf dem Festland Tansanias.

Eintritt frei – Spende erwünscht.

Montagskino – Filmscreenings unregelmässig an Montagen

Wer in den Verteiler für unser Montagskino eingetragen werden möchte, schreibt bitte kurz an post@art-of-buna.de.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen